Mischna Tora Talmud

Mischna Tora Talmud

Bawa Metzia 4.11 Was der Verkäufer mischen darf und was nicht

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Man darf nicht Früchte unter Früchte mischen, selbst nicht neue unter neue, geschweige denn neue unter alte. Jedoch hat man beim Wein erlaubt, starken unter schwachen zu mischen, weil er ihn verbessert. Man darf nicht Weinhefen und Wein mischen, doch darf man ihm seine Hefen geben. Wenn einem Wasser unter seinen Wein gemischt worden ist, darf er ihn nicht im Laden verkaufen, außer, wenn er es den Käufer kund tut. Er darf ihn aber nicht einem Händler verkaufen, auch wenn er es ihm kund tut, denn er kauft ihn nur, um damit zu betrügen. In einem Ort, wo es üblich ist, Wasser in den Wein zu gießen, darf man es tun.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Jüdische Werke auf Deutsch, gelesen und erläutert.

von und mit Igor Itkin

Abonnieren

Follow us